Mallorca Cala d'Or

Mondrago Nationalpark auf Mallorca

Der Nationalpark Mondrago: eine der Hauptattraktionen im Südosten Mallorcas

Der Nationalpark Mondrago ist eine der Hauptattraktionen im Südosten der Insel Mallorca. Er befindet sich in der Nähe des Ferienortes Cala d´Or und steht unter Naturschutz. Die große Vielfalt in diesem Gebiet beeindruckt zahlreiche Menschen aus der ganzen Welt. Seltene Tier- und Pflanzenarten haben im Nationalpark Mondrago eine Heimat gefunden. Kiefernwälder findet man in dieser Umgebung ebenso wie Heidelandschaften und Feuchtgebiete mit Seen sowie landwirtschaftlich genutzte Flächen. Dünen und Strandabschnitten sind auch feste Bestandteile des Parks. Nicht allzu weit entfernt stößt man auf zwei der mit Abstand schönsten Badebuchten Mallorcas. Dabei handelt es sich um die Buchten von S'Amarador oder Sa Font de N'Alis.

Der Eintritt im Nationalpark Mondrago ist frei. Das ist garantiert ein Anreiz um dem Naturschutzgebiet einen Besuch abzustatten, wenn man sich zufällig in dieser Gegend aufhält oder ein Hotel in der Umgebung von Cala d´Or gebucht hat. Geöffnet ist der Park täglich von 9 bis 16 Uhr. In den heißen Sommermonaten ist es empfehlenswert, den Wecker zu stellen und gleich am frühen Morgen den Weg zum Nationalpark anzutreten um eine Besichtigung während der prallen Mittagshitze zu vermeiden. Die Parkplätze sind ebenfalls kostenlos.

Ein Ausflug in dieses Naturreservat ist ein hervorragender Tipp für alle, die ihren Urlaub im südöstlichen Teil Mallorcas verbringen und die ein wenig Abwechslung zum Strandleben schätzen. Für Wanderer ist der Park gut zu Fuß erreichbar, andere Urlauber können ihn mit dem Mietwagen erreichen oder eine geführte Tour beim Reiseveranstalter buchen. Eine faszinierende Welt der Natur, die keine Wünsche offen lässt, sorgt unvergessliche Stunden auf Mallorca.